„Transfer bedeutet nicht, der Praxis wissenschaftliche Erkenntnisse aufzudrücken“

Im Gespräch: Benjamin Fauth über seine Arbeit am Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) und das Verhältnis von Bildungsforschung, Bildungspraxis und Bildungspolitik.

Mit Ausbildung an die Hochschule – wie ergeht es den Studierenden?

Von Anne Knauf - Rund ein Drittel aller Studierenden in Deutschland hat vor dem Studium eine Berufsausbildung absolviert. Trotz ihrer zahlenmäßigen Relevanz ist diese Gruppe bisher nur wenig [...]

Digitale Wissensmedien für den Unterricht – quo vadis?

Von Katharina Scheiter - Digitale Medien halten zunehmend Einzug in deutsche Klassenzimmer. Dabei ergibt sich die Frage, wie lernwirksame Medien und Einsatzmöglichkeiten aussehen.

Was macht eigentlich das Kompetenzzentrum Schulpsychologie?

Von Helen Hertzsch - Ob selbstreguliertes Lernen, Schulabsentismus, Mobbing, Migration und Flucht oder Krisennachsorge an Schulen - eine der Hauptaufgaben des Kompetenzzentrum Schulpsychologie [...]

Datenschutzerklärung

Eine Nutzung der Internetseiten der Universität Tübingen, Graduiertenschule und Forschungsnetzwerk LEAD, ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene [...]

Schülerlabor im Vorteil

Von Christoph Randler - Wo lernen Schülerinnen und Schüler mehr – in der Schule oder in einem Schülerlabor? Lohnt sich der Aufwand für Lehrkräfte, einen außerschulischen Lernort zu besuchen? [...]

Beeinflusst Religion den Bildungserfolg?

Drei Fragen an Claudia Diehl - In der öffentlichen Debatte um die Integration von Zuwanderern rückte in den letzten Jahren immer mehr die Religion in den Blickpunkt. Besonders der Islam wird als [...]