Schule und Wissenschaft

Kooperationsprogramm „Schule & Wissenschaft“

Ziel des 2013 an der Universität Tübingen gegründeten Kooperationsprogramms „Schule & Wissenschaft“ ist es, den Austausch zwischen Bildungsforschung und Bildungspraxis voranzubringen. Denn genau hier sehen wir ein großes Potenzial, um Bildungsprozesse verstehen und verbessern zu können.

Mit der Förderung durch die Exzellenzinitiative konnten wir gemeinsam mit Schulen ein einzigartiges Modellprojekt aufbauen, das auf langfristige Zusammenarbeit und eine vertrauensvolle Partnerschaft ausgerichtet ist, von der beide Seiten profitieren: die Wissenschaft durch konkrete Fragestellungen und Ideen aus der schulischen Praxis, die Schulen durch bildungswissenschaftliche Erkenntnisse, die in ihren Unterrichtsalltag einfließen können.   

Die Basis unserer Zusammenarbeit bildet eine beiderseitige Kooperationsvereinbarung, die die Rahmenbedingungen unserer verlässlichen Kooperation enthält. Als LEAD-Partnerschule können Sie entsprechend Ihrer Interessen und Ressourcen an bis zu fünf LEAD-Studien pro Schuljahr teilnehmen. Dabei sind wir darauf bedacht, den Aufwand für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten: Anstatt vieler kleiner führen wir wenige große Studien durch, die aussagekräftige Befunde erwarten lassen. Alle unsere Studien folgen hohen Qualitätsstandards. Sie werden durch eine Ethikkommission begutachtet und durch eine Schulbehörde genehmigt. Um diese Prozesse so effizient wie möglich zu gestalten, stehen wir in einem regelmäßigen Austausch mit den zuständigen Akteurinnen und Akteuren der Kultusverwaltung. 

Rückmeldung zu unseren Studien:

Als LEAD-Partnerschule erhalten Sie nach jeder an Ihrer Schule durchgeführten Studie eine Rückmeldung zu den Ergebnissen. Dabei erstellen wir adressatengenaue und verständliche Formate für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern.

Wissenschaftliche Vorträge zu schulrelevanten Themen:

Partnerschule können Sie pro Schuljahr einen wissenschaftlichen Vortrag oder Workshop aus unserem Expertise-Katalog buchen. Unsere Expertinnen und Experten kommen an Ihre Schule und bereiten ihren Beitrag Ihrem Bedarf entsprechend für verschiedene Adressatenkreise – Kollegium, Eltern- oder Schülerschaft – auf.

Tag der Wissenschaft:

Die jährliche Fortbildungsveranstaltung bietet Lehrkräften, Schulleitungen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kultusverwaltung Einblicke in aktuelle Erkenntnisse der Empirischen Bildungsforschung und die Möglichkeit, sich mit unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auszutauschen. Die Veranstaltung richtet sich an unsere LEAD-Partner und andere interessierte Schulen aus der Region.

LEAD.schule.News:

Alle drei bis vier Monate erhalten Sie unseren Newsletter mit Einblick in aktuelle Studienergebnisse der LEAD-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler und nützlichen Hinweisen aus dem Bereich der Empirischen Bildungsforschung.

Logo LEAD.partnerschule:

Mit diesem Logo können Sie als LEAD-Partnerschule das große Engagement Ihrer Schule, Ihres Kollegiums und Ihrer Schülerinnen und Schüler für die Bildungsforschung auf Ihrer Schulwebseite oder Informationsmaterial ausweisen.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns gerne!

Das sagen die Schulen

 

An der Zusammenarbeit mit LEAD gefällt uns besonders, dass wir regelmäßig über neue Entwicklungen in der Bildungsforschung und angrenzenden Wissenschaften informiert werden: ein Gewinn für unsere Schulentwicklung. Auch die Vorträge von Wissenschaftlern an unserer Schule sind ein großer Gewinn.

 

-Uhland-Gymnasium Tübingen-

Wir haben uns entschlossen, LEAD-Partnerschule zu werden, weil wir die Erkenntnisse der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler insbesondere bei der Einsetzung digitaler Medien im Unterricht nutzen wollen. Hier versprechen wir uns mehr empirisch abgesicherte Kenntnisse darüber, inwieweit der Einsatz digitaler Medien im Unterricht Motivation und Qualität des Unterrichts positiv verändern können.

 

-IB Berufliche Schulen Reutlingen-

 

An der Zusammenarbeit mit LEAD gefällt uns besonders, dass die Studien so konzipiert, organisiert und durchgeführt werden, dass der reguläre Schulbetrieb kaum gestört wird. Darüber hinaus stehen uns bei LEAD jederzeit Ansprechpartner zur Verfügung.

 

-Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen-

 

Wir haben uns entschlossen, LEAD-Partnerschule zu werden, weil wir als Klinikschule einen kleinen Beitrag zu den Forschungsprojekten und den daraus resultierenden Erkenntnissen für Bildung und Erziehung leisten wollen. 

 

-Klinikschule Tübingen-

Die konstruktive Zusammenarbeit gefällt uns besonders. Ideen und Wünsche der Schule werden zeitnah von LEAD aufgegriffen. Außerdem unterstützt uns LEAD professionell bei Projekten, wie Pädagogischen Tagen oder Selbstevaluationen.

 

-HAP-Grieshaber-Gymnasium Reutlingen-

 

Wir haben uns entschlossen, LEAD-Partnerschule zu werden, weil wir glauben, dass vom unmittelbaren Kontakt zwischen Schulpraktikern und empirisch arbeitenden Schulforschern beide Seiten profitieren können: Bildungsforschung braucht „Bodenhaftung“, und Lehrerinnen und Lehrer brauchen immer wieder externe Impulse.

 

-Wildermuth-Gymnasium Tübingen-

 

Bei LEAD-Untersuchungen fühlen wir uns bestens betreut, auch im Hinblick auf Datenschutz.

 

-Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen-

 

Wenn Sie mehr über uns und unser Kooperationsprogramm erfahren möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Gerne beraten wir Sie ausführlich.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt